Der 13. Jungentag: Drachenbauen!

 

Am 20. Oktober fand zum vierten Mal in diesem Jahr unser Jungentag statt. Unter dem Motto „der eigene Drachen fliegt immer noch am besten“ trafen sich 20 Schüler der Grundschule Stengelestraße, um mit sechs Tablern des RT169 und einigen Vätern Ihren eigenen Drachen zu bauen.

Die Erst- und Zweitklässler waren mit großem Eifer dabei und stellten sich als wahre Künstler des Drachenbauens heraus: Aus den einfachen Mitteln eines Bausatzes wurden im Laufe des Vormittages tolle Fluggeräte konstruiert und auch kreativ bemalt. Die Bandbreite reichte von fliegenden HSV oder FC Barcelona-Vereinswappen bis hin zu farbenfrohen Bildern der eigenen Familie.

Trotz der umfangreichen Kurzanleitung (18 Seiten!), mit der doch auch so mancher Tabler seine Probleme hatte, konnte kurz vor dem Mittag jeder Junge einen Drachen sein Eigen nennen. 

Da der Altweibersommer an diesem Samstag uns zwar herrliches Wetter, aber überhaupt keinen Wind bescherte, mussten die Jungen selber für den nötigen Auftrieb sorgen: So rannten also nach dem gemeinsamen Mittagessen 20 strahlende Kinder über den Schulhof und beförderten Ihre Drachen in den blauen Himmel.

 

Neben einer ordentlichen Portion körperlicher Anstrengung, konnten die Kinder auch an diesem Jungentag wieder sehen, wie man mit ein bisschen Geduld und Fleiß an sein Ziel kommt, um dann dafür belohnt zu werden. Erfreulich war vor allem, wie sich viele beim Bau Ihrer Drachen gegenseitig geholfen und unterstützt haben.

Außerdem haben wir uns sehr gefreut, dass auch dieses Mal wieder sieben Väter am Jungentag teilgenommen haben.  Wir hoffen, dieser Trend setzt sich weiter fort und fiebern bereits dem nächsten Event entgegen. Dann heißt: „In der Weihnachtsbäckerei, gibt´s so manche...“